Eine Krebserkrankung ist ein erheblicher Einschnitt in das Leben. Dieses Ereignis fordert uns heraus, manche Lebensbereiche neu zu gestalten.

Wenn Fähigkeiten durch die Erkrankung eingeschränkt werden, kann das künstlerische Tun helfen, neue Fertigkeiten zu entdecken, Belastungen zu verarbeiten und die Ressourcen stückweise wieder aufzubauen.

Ich arbeite seit 2001 als Kunsttherapeutin in der Onkologie und begleite Patienten und Angehörige.

Im November 2015 habe ich die Weiterbildung zur Psychoonkologin (IPO Bonn, annerkannte Weiterbildung der Deutschen Krebsgesellschaft) abgeschlossen.

Kunsttherapie ist innerhalb der psychoonkologischen Versorgung der Patienten ein anerkanntes und sehr wirkungsvolles Instument, um die Krankheitsverarbeitung zu unterstützen und seelische Kräfte freizusetzen.

Sie brauchen kein Talent oder Vorkenntnisse, nur etwas Mut!

 

Einzeltermine für psychoonkologische Kunsttherapie sind jederzeit flexibel buchbar angepasst an Ihre Befindlichkeit.

Die Übernahme der Kosten durch die Krankenkassen ist in einigen Fällen möglich. Sprechen Sie mich gerne an.

 

Workshops/ Termine für onkologische Selbsthilfegruppen
Auch geschlossene Gruppen können sich für das kunsttherapeutische Arbeiten im Atelier anmelden. Beispielsweise nutzen die Selbsthilfegruppe für Kehlkopfoprierte Bremen e.V. oder die Pinken Zitronen -Selbsthilfegruppe für junge Brustkrebspatieninnen mein Angebot bereits.
Termine und Anmeldung erfragen Sie bitte telefonisch unter 0511-6407929 oder schreiben Sie eine E-Mail über das Kontaktformular. Ich freue mich auf Sie! Kerstin Möller